17
SEP
2017
  • Einschulung 2017/2018

Einschulung Schuljahr 2017/2018

Einschulung an der Carl-Netter-Realschule Bühl

Ein „volles Programm“ erwartete am Dienstagnachmittag die 94 neuen Fünftklässler an der CNR in Bühl. Nach einem „BILI-Tanz“, den die bilinguale Klasse 6b mit ihrer Musiklehrerin Sarah Wisser einstudiert hatte, hießen Rektor Steffen Faller und Konrektorin Stefanie Bublinski (ehemals Sowa) alle Neulinge samt zahlreicher Angehöriger herzlich willkommen. Der Schulleiter freue sich auf die Zusammenarbeit sowohl mit den Schülern als auch den Eltern, die in den kommenden sechs Jahren noch oft eine Einladung an die Schule erhalten würden. Ein großes Fest stehe schon mit dem 50-jährigen Jubiläum im nächsten Jahr an.

Anouschka Riebel-Seifried stellte die Tätigkeiten der Fördergemeinschaft der CNR vor und Monika Weil informierte über ihr Angebot als Schulsozialarbeiterin.

Nach dem Lied „So wie du“, vorgetragen von Schülern aus der 6d und 7c, war es für die aufgeregten Fünftklässler endlich soweit: Sie wurden von jeweils zwei Klassenlehrern aufgerufen und zu ihren Zimmern geleitet. Christiane Günther und Andrea Bechthold nahmen die 5a in Empfang, Lena Zeeb und Katrin Spitzer die bilinguale Klasse 5b, Kerstin Tausend und Tatjana Platz die 5c und Katharina Peter und Gert Endres die 5d.

Während die Schüler in einer ersten „Unterrichtsstunde“ ihre neuen Klassenlehrer und Schulkameraden „beschnuppern“ konnten, wurden die Angehörigen vom Förderverein mit Kaffee und Kuchen bewirtet.

Die ersten Schüler, die nach dem neuen Bildungsplan 2016 unterrichtet werden, besuchen jetzt die 7. Klassen. Eine Zielsetzung der CNR ist es, die Konzepte wie beispielsweise die „Lernwelten“, die vor allem die personalen und sozialen Kompetenzen der Schüler stärken, weiter auszubauen und zu entwickeln.

Text+Fotos: Petra Santl (Presse-CNR)

Beitrag-Slider: Barbara Waller (Webmaster-CNR)

 

 

nach oben