Hauptversammlung 2017

Vielfältiges soziales Engagement und Benefizveranstaltungen

Jahreshauptversammlung des Fördervereins der Carl-Netter-Realschule Bühl

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Fördergemeinschaft der Carl-Netter-Realschule (CNR) gab die erste Vorsitzende Anuschka Riebel-Seifried einen Überblick über die zahlreichen Aktivitäten des Vereins.

Vorstandsmitglieder und viele Eltern engagierten sich bei den Schulveranstaltungen, um die Einnahmen des Fördervereins zu steigern. Besonders die Großveranstaltungen der CNR ließen die Habenseite zum Wohl der Schüler bzw. für soziale Projekte in der Region massiv ansteigen. Mit dem Erlös aus dem 24-Stunden-Lauf am 12. Und 13. Juli 2016 wurden mit jeweils 2000 Euro das Jugendzentrum „Komm“, der Verein „Wassertropfen Kork e.V.“ und der Verein „Schulprojekte der CNR“ unterstützt.

Der Höhepunkt für dieses Jahr fand am 6. April im Bürgerhaus Neuer Markt in Bühl statt: SWR 3–Comedian Andreas Müller trat, schon zum zweiten Mal, zugunsten des CNR-Fördervereins auf – das Bürgerhaus war restlos ausverkauft. Der Erlös wird wiederum der Attraktivität des Pausenhofs bzw. der Schüler-Aktion „Chillen und Toben“ zugutekommen.

Der Kassenbericht von Bettina Kist zeigte weitere gewährte finanzielle Unterstützungen auf. So wurden unter anderem die Schülermitverwaltung, Abschlussfahrten und Ausflüge, Lernmaterialien und Gutscheine für die AG Ausbildungsmesse bzw. soziales Engagement bezuschusst.

Bernhard Götz und Hans-Peter Maisch prüften die Kasse und bescheinigten eine „hervorragende Arbeit“.

Derzeit hat die Fördergemeinschaft 249 Mitglieder. Engagement und Hilfe von Seiten der Fördergemeinschaft bzw. der Eltern und Schüler wird im Juni nächsten Jahres wieder sehr gefragt sein: die Realschule Bühl feiert ihr 50-jähriges Jubiläum.

Gleich im Anschluss fand die Mitgliederversammlung des Vereins „Schulprojekte der CNR“ statt. Auch hier wurden der Kassenbericht und der Vorstand einstimmig entlastet.

 

Text: Petra Santl (Presse der CNR)