Wettbewerbe der CNR

  • Modellbau-Wettbewerbe
    • Solar-Rallye

      Das Team der CNR mit Teamcoach Markus Westermann erreichte einen Doppelsieg in der „Solarmobil-Ultraleichtklasse“

      Solarrallye 2015 (ABB 27. Juni 2015)

      Solarrallye 2015 (ABB 27. Juni 2015)

      Solarrallye (BT 27.06.15)

      Solarrallye 2015 (BT 27. Juni 2015)


       

      Bei der Deutschen Meisterschaft “Solarmobil” hat die 9b den 7. Platz und das Viertelfinale erreicht!

       

      ABB 07. Oktober 2014

      ABB 07. Oktober 2014

      Schüler der Carl-Netter-Realschule Bühl erringen 7. Platz bei der „Solarmobil Deutschland“ in Dortmund

      Viel Freizeit und einen Teil der Ferien haben sie geopfert – es hat sich gelohnt: Viertelfinale und am Ende Platz 7 hieß es für die neun Schüler der Klasse 9b mit ihrem Lehrer Markus Westermann.
      Der Sieg bei der „Bühler Solarrallye“ im Juni 2014 bedeutete gleichzeitig die Qualifikation für die deutsche Meisterschaft in Dortmund, und das war Grund genug, sich an den Bau der schnellsten Solarfahrzeuge zu machen.
      Als Reglement schrieb vor: Die Fahrzeuge dürfen nur mit der Kraft der Sonne angetrieben werden und müssen eine Strecke von 20 m möglichst schnell zurücklegen. Deshalb werden Solarzellen, Elektromotoren, Getriebe und Leichtbauweise eingesetzt. Die maximale Solarfläche darf höchstens 512 cm³ betragen und die Maße der Fahrzeuge sind auf 20×40 cm beschränkt. Batterien oder Akkus dürfen nicht verwendet werden.
      Mit diesen Vorgaben bauten die neun Schüler Moritz Jung, Luca Stösser, Connor Burton, Ben und Lukas Veith, Felix Thom, Lucas Ibach, Philippe Matjes-Graf und Jan Bode mit Markus Westermann in ihrer Freizeit und in den Ferien an ihren Autos.
      Durch die finanzielle Unterstützung der Sparkasse Bühl konnten bessere Motoren, Solarmodule und eine Testbahn realisiert werden.
      Endlich war es soweit: Die neun Konstrukteure reisten mit sechs „Fans“ aus ihrer Klasse und ihrem „Coach“ Markus Westermann nach Dortmund. Am Renntag, Freitag, 19. September, fanden um 9.00 Uhr die technische Abnahme der Fahrzeuge und die ersten Probeläufe statt. Ab 11.00 Uhr starteten dann die ersten Rennen der Vorrunde im K.O.-Modus. Die Konkurrenz war sehr stark. Man merkte die teils mehrjährige Erfahrung der anderen Teams.
      Trotzdem konnte sich ein Auto der Carl-Netter-Realschule bis ins Viertelfinale vorkämpfen. Aufgrund der guten Laufzeit von 13,2 Sekunden kam der 7. Endplatz von 30 startenden Teams heraus.
      Die Bürgermeisterin von Dortmund, Vertreter des VDE (Verband der Elektrotechnik) und des Bundesministeriums für Bildung und Forschung nahmen die Siegerehrung vor.
      Für die Schüler war die Teilnahme an der „Solarmobil“ eine tolle Erfahrung, sie brachte viele Anregungen für die Berufswahl im technischen Bereich und natürlich die Hoffnung, im nächsten Jahr wieder mit dabei zu sein.

      Text:  Petra Santl

  • Sportwettbewerbe
    • Jugend trainiert für Olympia 2015

       

      • Landesfinale 2015 – Volleyball

         

        Logo Jugend trainiert für Olympia

        Volleyball Landesfinale 2015 (700x1000)

        Am Dienstag, den 3.3.2015, findet ab 10.45 Uhr das Landesfinale von Jugend trainiert für Olympia in der Sportart Volleyball in der Großsporthalle (Wettkampfklasse II) und der Schwarzwaldhalle (WK III) statt.

        In jeder Altersklasse sind die Meister der Regierungspräsidien Stuttgart, Tübingen, Freiburg und Karlsruhe am Start. Somit spielen in 4 Hallen gleichzeitig immer 4 Mädchen- bzw. Jungenmannschaften den Landessieger Baden-Württemberg aus, der sich für das Bundesfinale in Berlin qualifiziert.

        Der Wettkampf III wird im Spiel 4:4 ausgetragen, im Wettkampf II wird 6:6 gespielt.

        Viele Mannschaften kommen aus den Volleyballhochburgen des Landes, wie Rottenburg, Stuttgart, Bühl und Freiburg. Auch in diesem Schuljahr sind 2 Teams aus Bühl dabei, im WK II Jungen startet die Carl Netter Realschule Bühl und im WK III das Windeck-Gymnasium Bühl.

        Die Vorrundenspiele beginnen um 10.45 Uhr, die Endspiele werden gegen 15.00 Uhr beginnen.

        „Der Veranstaltung ist es zu gönnen, dass möglichst viele Zuschauer aus Bühl den Weg in die Sporthallen finden, um die Mannschaften lautstark anzufeuern.“

        Logo Bundeswettbewerb der Schulen (1000x800)

                                                                     Joachim Gerlach, Landesbeauftragter Volleyball

         

         

        Jugend trainiert für Olympia – Landesfinale Volleyball in Bühl

        Bis zur Siegerehrung um 17.00 Uhr ging es am Dienstag, 03.03. in der Großsporthalle Bühl hoch her: Je vier Mädchen- und Jungenmannschaften aus den Regierungspräsidien Stuttgart, Tübingen, Freiburg und Karlsruhe kämpften um den Landessieg Baden-Württemberg und damit gleichzeitig um die Qualifikation für das Bundesfinale in Berlin.
        Die zwei Bühler Jungen-Teams des Windeck-Gymnasiums (WK III) und der Carl-Netter-Realschule (WK II) schlugen sich hervorragend, mussten sich am Ende jedoch den „Volleyballhochburgen“ Rottenburg bzw. Friedrichshafen geschlagen geben.
        Joachim Gerlach, der Landesbeauftragte Volleyball, begrüßte zur Siegerehrung Axel Singer, Wolfgang Mai und Manfred Reuter als Vertreter des Regierungspräsidiums Karlsruhe, den Rektor des Windeck-Gymnasiums Bruno Bangert, Rektor Steffen Faller und Konrektor Dieter Habich von der Carl-Netter-Realschule, als Sponsoren Matthias Frietsch von der Sparkasse Bühl und Birgitt Huck von der Fördergemeinschaft der CNR. Auch Bürgermeister Wolfgang Jokerst ließ es sich nicht nehmen, eine der Siegerehrungen in den Wettkampfklassen II und III vorzunehmen.

        Die je zwei Mädchen- und Jungen-Teams erreichten folgende Platzierungen:

        WK III Jungen, WK III Mädchen:

        1. Platz EBG Rottenburg 1. Platz Schickh.-G. Stuttgart
        2. Platz Windeck-Gymnasium Bühl 2. Platz MPR Bad Krotzingen
        3. Platz Berthold-G. Freiburg 3. Platz Wilhelmi-G. Sinsheim
        4. Platz HBG Schwäbisch Gmünd 4. Platz DG Bad Waldsee

        WK II Jungen: WK II Mädchen:

        1. Platz GZG Friedrichshafen 1. Platz Schickh.-G. Stuttgart
        2. Platz EG Konstanz 2. Platz GSS Tübingen
        3. Platz CNR Bühl 3. Platz THG Pforzheim
        3. Platz GG Sindelfingen 4. Platz IKG Tuttlingen

         

         

         Text und Fotos: Petra Santl (Presse der CNR)

         

        nach oben
      • Landesfinale 2015 – Geräteturnen

         

        Logo Jugend trainiert für Olympia
        Ein 2. und 3. Platz für die Jungenteams der Carl-Netter-Realschule Bühl

        Bis ins Landesfinale Geräteturnen am 11. und 12. März in Löffingen hatten es die zwei Jungenteams der Carl-Netter-Realschule Bühl geschafft.

         

        Jugend trainiert für Olympia - Landesfinale Turnen 2015

        Jugend trainiert für Olympia – Landesfinale Turnen 2015

         

         

         

        Nach Siegen in Iffezheim (Schulamtsebene) und in Odenheim (Finale innerhalb des Regierungsbezirks) trat das Wettkampfteam III mit Robin Burkard und Robin Saure (beide 10. Klasse), David Welle (9. Klasse) und Lars Schmidt (6. Klasse) am letzten Mittwoch in Löffingen an. Sportlehrerin Simone Schaar drückte die Daumen – ein Sieg würde die Teilnahme am Bundesfinale in Berlin bedeuten. Mit insgesamt 174,70 Punkten in den Disziplinen Boden, Sprung, Barren und Reck reichte es für das Team der CNR Bühl leider nur für einen guten zweiten Platz hinter der Realschule Öhringen (181,60 Punkte).

         

         

         

         

        Jugend trainiert für Olympia - Landesfinale Turnen 2015

        Jugend trainiert für Olympia – Landesfinale Turnen 2015

        Am Donnerstag startete das Team der Wettkampfklasse IV. Lukas Klöpfer, Nick Weber (beide 5. Klasse) und Lars Schmidt (6. Klasse) belegten mit 161,25 Punkten den dritten Platz hinter der Robert-Schumann-Realschule Achern (169,30 Punkte) und der Creutzfelder-Schule Pfedelbach (163,75 Punkte).

         

         

         

         

         

        Fotogalerie Turnen 2015

         

        nach oben
  • Europäischer Wettbewerb
  • Lesewettbewerb

  • Mathematikwettbewerb

  • Sprachwettbewerbe

nach oben