18
FEB
2019

Lust auf Leistung mit den „Lernwelten“ an der Carl-Netter-Realschule Bühl

Nach „Schnuppertagen“ und Info-Abend folgt Tag der offenen Tür am 23.02.2019

Während diese Woche viele Schülerinnen und Schüler der vierten Klassen für einen Tag ihre vielleicht zukünftige Realschule „erschnuppern“ konnten, nutzten zahlreiche Eltern am Dienstagabend die Gelegenheit, sich über die CNR und ihr Angebot „Zielgerichtete Begleitung zum mittleren Bildungsabschluss“ zu informieren.

Rektor Steffen Faller klärte die Anwesenden zunächst über den Übergang von der Grund- in die Realschule und die ersten beiden Jahre, die sogenannte Orientierungsstufe, auf. Ein Lehrerteam ist jeweils für eine Klasse zuständig, Einführungstage, Landschulheim, Lernpaten und vieles mehr dienen dazu, den Kindern das Eingewöhnen zu erleichtern und gleichzeitig das soziale Miteinander zu fördern. Die Fünftklässler erwartet zunächst als neues Fach Englisch sowie der Fächerverbund BNT (Biologie, Naturphänomene und Technik). Speziell in der CNR gibt es in den Klassen 5 und 6 die Informationstechnische Grundbildung (ITG), die in Klasse 7 als Fach Informatik weitergeführt wird, ab Klasse 8 als Wahlfach.

Schon seit einigen Jahren ist die CNR „Hospitationsschule zur Weiterentwicklung der Realschulen“, und das vor allem mit ihrem Konzept „Lernwelten“. In der aktuellen Veröffentlichung des Kultusministeriums Baden-Württemberg zur individuellen Förderung in der Realschule wird diese Konzeption als Beispiel aufgeführt. Wie ein kleiner Film beweist, scheinen „Matheinsel“, „Schatzsuche“ und „pirate lesson“ die Schüler zu spielerischem Lernen in den Kernfächern Mathematik, Deutsch und Englisch anzuregen.

Christiane Exner stellte ein weiteres Profil vor: Seit 2012 gibt es an der CNR den „BILI-Zug“, das heißt eine bilinguale Klasse für besonders motivierte Schülerinnen und Schüler. In den Jahrgangsstufen 5 und 6 werden zusätzlich Sachfächer, z. B. Geografie und Bildende Kunst, auf Englisch vermittelt.

Am Ende der 6. Klasse wählt der Realschüler sein Neigungsfach als weiteres Kernfach: Technik, AES (Alltagskultur, Ernährung, Soziales) oder Französisch (falls dies schon in der 6. Klasse als zweistündiges zusätzliches Fach gewählt wurde). Wirtschafts-, Berufs- und Studienorientierung gibt es mit dem Fach WBS. Nicht nur dieses breite Allgemeinspektrum ist ein Vorteil der Realschule: Im Gegensatz zum Gymnasium sieht Rektor Faller ein „entspannteres Lernen, genügend Freiraum, verbunden mit einer Stärkung vorberuflicher Fähigkeiten“. In diesem Zusammenhang verweist der Schulleiter auf ein prägendes Profil aller Realschulen – die Berufsorientierung (BORS). Speziell wird dieses Profil an der Carl-Netter-Realschule: Alle zwei Jahre organisiert ein Team aus Schülern und Lehrern die „hauseigene Ausbildungsmesse“, die dieses Jahr zu einer „Ausbildungs- und Studienmesse“ erweitert wird. Am 4. April präsentieren weit über 60 Firmen, Schulen und Hochschulen mehr als 120 Berufsbilder und Studiengänge.

Für diejenigen, die nach der 10. Klasse auf ein berufliches Kolleg oder Gymnasium wechseln wollen, gibt es nach den schriftlichen Prüfungen einen besonderen Vorbereitungsunterricht mit verschiedenen Lehrern der Handelslehranstalt, des Technischen Gymnasiums und der Elly-Heuss-Knapp-Schule.

Weitere Profile der CNR können die Schüler u.a. in vielen wählbaren AGs am Nachmittag „erleben“. Von Sport über Musik, Kunst, NWA und Soziales Engagement (mit dem bekannten „24-Stunden-Lauf“) reicht die Palette. Zusammen mit der betreuten Lernzeit scheint es, als sei die Bühler Realschule schon fast eine „Ganztagesschule“.

In der Aula waren Stellwände mit Informationen, Bildern und „Lernwelten-Materialien“ ausgestellt. Lehrer standen den Interessierten Rede und Antwort. Zur Stärkung hatte die Catering-AG Häppchen vorbereitet.

Am Samstag, 23. Februar findet von 10 bis 14 Uhr der „Tag der offenen Tür“ statt. Die Eltern und Angehörigen können zusammen mit ihren Viertklässlern die Räumlichkeiten und Angebote der CNR kennenlernen. Dazu gibt es vielfältige Mitmachangebote und Ausstellungen.

Die Anmeldetage für die fünften Klassen sind Mittwoch, 13. März, und Donnerstag, 14. März, jeweils von 8 bis 12.30 Uhr und von 13.30 bis 16.30 Uhr im Sekretariat der Carl-Netter-Realschule. Alle Termine finden sich auch auf der Homepage www.realschule-buehl.de.